aufnahme

Anmeldung für einen Schulplatz

Die Anmeldung muss vom zuständigen Schulpsychologischen Dienst im Auftrag der Schulgemeinde bis Ende Februar erfolgen. Die Schulpsychologinnen und Schulpsychologen führen die Abklärungen durch und stellen die notwendigen Unterlagen der Sprachheilschule zur Verfügung. Sie wissen auch, welche Sprachheilschule für eine bestimmte Schulgemeinde zuständig ist.

Die Eltern, der Schulpsychologische Dienst und die Schulgemeinde erhalten bis zu den Frühlingsferien den Aufnahme- oder Ablehnungsentscheid. Anschliessend werden die Eltern der aufgenommenen Kinder zu einem Gespräch eingeladen. Mit der Unterzeichnung einer Aufnahmevereinbarung zwischen den Eltern und der Sprachheilschule sowie der Kostengutsprache der Schulgemeinde wird die Aufnahme definitiv. Die Eltern bezahlen kein Schulgeld. Die Schulgemeinden können den Eltern einen Beitrag an die Verpflegung in Rechnung stellen.

Merkblatt für Schulpsychologische Dienste

Merkblatt SPD Download