therapiegruppe

In Ergänzung zur Einzeltherapie bietet die Therapiestelle für gewisse Kinder auch eine Therapiegruppe an.

Das Angebot richtet sich an Kinder, bei denen auf Grund Ihrer Diagnose, meist in Verbindung mit keinen, wenigen oder schlechten Erfahrungen in Gruppen therapeutisch geprägte Gruppenerfahrungen für die Teilhabe und Teilnahme an Gruppengeschehen notwendig sind. Die angestrebte Gruppenfähigkeit ist insbesondere für die spätere Integration in Kindergarten und Schule von grosser Bedeutung.

Die Therapiegruppe arbeitet mit zwei Logopädinnen, insbesondere auf der pragmatisch-kommunikativen Ebene und lässt somit die Kinder im therapeutischen Umfeld kollektive Kommunikations- und Interaktionsmuster erfahren und erleben (sich auch in der Gruppe angesprochen fühlen) und fördert und begleitet die individuellen Kontakte von Kindern zu Kindern (Kontakt aufnehmen –  Kontaktaufnahmen erwidern – Dialoge unter Kindern – gemeinsames Spiel)

Das Angebot versteht sich nicht als Sprachförderangebot und ist auch keine Spielgruppe. Die Therapiegruppe ist ein logopädisches Angebot, welches sich als Brücke an der Schnittstelle von der Einzeltherapie zur Spielgruppe oder zum Kindergarten positioniert.

lic. phil. Susanne Mathieu “Sprachverständnis im Kleinkind- und Vorschulalter” Download
Prof. Dr. Margrit Stamm: “Frühförderung als Kinderspiel” Download
Dr. Barbara Zollinger: “Spätzünder oder sprachgestört?” Download